Sprache auswählen:

Deutsch | English

Schmelzsicherungen

Fragen und Antworten (FAQs)

- Hier finden Sie die häufigst gestellten Fragen über Sicherungen.

 

Woran erkenne ich eine Schmelzsicherung?

Die gängigsten Typen von SS die im Haushalt verwendet werden haben an beiden Enden einen Metallkontakt. Es gibt keine Schalter oder (Test-) Taster an der Sicherung, meistens ist ein Glasröhrchen oder -fenster vorhanden, wo man sehen kann, ob die Sicherung funktionsfähig ist.


Was ist der Unterschied zwischen Schmelzsicherung und Leistungsschutzschalter?

Eine SS kann nur ein einziges Mal auslösen, während die Lebensdauer eines Leitungsschutzschalters für ca. 1000mal Schalten ausgelegt ist. Deshalb ist in einem normalen Haushalt auch der Einsatz von FI-Schaltern und Leitungsschutzschaltern überwiegend. Jeder Haushalt hat aber auch Handelsübliche Schmelzsicherungen in Verwendung, nämlich an der Übergabestelle vom Energieversorgungsunternehmen.


Welche Vorteile bietet mir eine Schmelzsicherung im Gegensatz zu einem Leitungsschutzschalter?

Schmelzsicherungen können zwar nur ein Mal auslösen, dafür können sie aber dieses einem mal einen wesentlich höheren Strom trennen als jeder Leitungsschutzschalter. Auch haben Schmelzsicherungen eine wesentlich höhere mechanische Stabilität, deshalb werden sie z. B. in KFZ verwendet.


Wo macht es Sinn, Schmelzssicherungen zu verwenden und wo sollte ich ehr zu einem Leitungsschutzschalter greifen?

In industriellen Anlagen, wo die Verbraucher fix installiert sind, empfiehlt sich die Verwendung von SS. Bei normalen Haushalten mit wechselnden Verbrauchern hingegen sollten zusätzlich zu den normalen DIAZED-Sicherungen auch Sicherungsschalter wie ein Fehlerstromschutzschalter (FI-Schalter) und Leitungsschutzschalter verwendet werden, um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.


Warum ist es so wichtig, die richtige Sicherungsgröße zu wählen?

Jede Sicherungsfassung ist für eine bestimmte Sicherung gebaut. Das zusammenbringen von falschen Sicherungen und Sockeln kann dazu führen, dass die Sicherung bei einer Störung zu spät oder gar nicht auslöst.


Welche Bauelemente einer Schmelzsicherung kann ich wiederverwenden?

Sockel und Fassung einer SS können wiederverwendet werden, die Sicherungspatrone hingegen darf nur einmal verwendet werden. Es ist unzulässig, eine defekte Patrone selbsttätig zu reparieren.


Wo kann ich ausgelöste Schmelzsicherungen entsorgen?

Normalerweise, wenn eine Sicherung durchgebrannt ist, kann man die beschädigte Patrone im Hausmüll entsorgen. Bei großen Mengen wenden Sie sich bitte an folgende Seite:www.nh-hh-recycling.de


Muss ich beim Einsetzen neuer Sicherungen die Polarität beachten?

Nein, die Polarität von Schmelzsicherungen ist variabel.


Warum setze ich eine Sicherung ein?

Eine Schmelzsicherung schützt doppelt: Erstens den Haushalt bzw. diverse andere Schutzeinrichtungen wie FI-Schalter o der Leitungsschutzschalter und auf der anderen Seite wird das Versorgungsnetz vor Störeinflüssen von Seitens des Haushaltes her geschützt.


Wie lange darf ich eine Sicherung verwenden?

Eine Sicherung ist unbegrenzt verwendbar, bis sie zum ersten Mal auslöst.


Welche Sicherungen darf ich selber wechseln?

Normale DIAZED oder NEOZED-Sicherungen, wie sie in jedem Haushalt zu finden sind, dürfen von jedem Laien ausgetauscht werden. Allerdings sollte zu Ihrer Sicherheit bei diesen Vorgängen der FI-Schalter im Hausverteiler abgeschaltet sein.


Welche Charakteristiken gibt es?

Unter Charakteristik versteht man, wie schnell eine Sicherung auslöst. Normalerweise gibt es bei den verschiedenen Sicherungstypen nur eine charakterisierende Charakteristik. Bei manchen Typen wie z. B. den Feinen G-Sicherungen gibt es hingegen verschiedene Charakteristiken: FF – very fast acting (sehr flink), F – fast acting (flink), M – medium time lag (mittelträge), T – time lag (träge), TT – long time lag (sehr träge).