Sprache auswählen:

Deutsch | English

Schmelzsicherungen

Grundlagen

- Evergreens des Stromkreisschutzes

 

Sicherungen gehören zu den ersten Bauteilen in der Geschichte der elektrischen Energietechnik.

 

Die Entwicklung ging vom einfachen Platindraht, der bereits Mitte des 19. Jahrhunderts zum Schutz von Untersee-Telegrafie-Kabeln verwendet wurde, zu modernen Hochleistungssicherungen. Ohne Sicherungen wäre die Nutzung des elektrischen Stromes als Energiequelle für jedermann undenkbar, da zu riskant. Wegen ihrer einfachen Konstruktion und zuverlässigen Funktion auf der Basis unumstößlicher physikalischer Gesetze wurden elektrische Schmelzsicherungen zum Inbegriff der Sicherheit in elektrischen Stromkreisen.

 

    Sicherungen schützen

  • Menschen
  • Elektrische Anlagen
  • Elektrogeräte
  • Elektronik
  • Kabel und Leitungen

    Produktvorteile

  • sehr hohes Schaltvermögen bei kleinen Abmessungen
  • starke Strombegrenzung niedrige Durchlass-I²t-Werte
  • fein gestaffelte Selektivität
  • geringe Leistungsabgabe
  • sehr hohe Zuverlässigkeit und Altersbeständigkeit
  • einfache Handhabung